Mietrecht

Im Mietrecht werden die Rechtsbeziehungen zwischen Mieter und Vermieter geordnet. Es kann dabei zu zahlreichen Interessenkollisionen kommen. Mitunter ist bereits der Vertragsabschluss umstritten. Die unterschiedliche Auslegung der Klauseln des Mietvertrages führt oft zu Streitigkeiten, dabei muss die aktuelle, herrschende Rechtsprechung zu öfter verwendeten, vorformulierten Vertragsbedingungen (AGB) im Auge behalten werden. Das Auftreten und die Geltendmachung von Mietmängeln birgt ebenfalls Konfliktpotential, hier kann von der Minderung, der Kündigung bis hin zum selbstständigen Beweisverfahren oder der Feststellungsklage flexibel reagiert werden. Häufig geben im Mietrecht auch Mieterhöhungen, Untervermietung, Gewährleistungsansprüche, Vermieterwechsel, Nebenkostenabrechnungen und Kündigungen Anlass zur rechtlichen Auseinandersetzung. Insbesondere wenn eine Dritte Personen wie Bürgen, Untermieter, Nachbarn oder das Jobcenter in die Mietkonflikte einbezogen sind, kann die Angelegenheit rechtlich problematisch werden. Häufig müssen im Mietrecht spezielle Formerfordernisse unbedingt eingehalten werden. Die mietrechtliche Rechtsprechung ist zudem umfangreich. Sie sollten Ihre Rechte daher kennen, ich berate Sie gerne seriös und umfassend in Mietrechtsangelegenheiten und vertrete Sie in Mietstreitigkeiten vor Gericht, um Ihre Ansprüche effizient durchzusetzen.

Zum Seitenanfang